Nuklearmedizin

Schwerpunkt von nuklearmedizinischen Untersuchungen ist die Funktionsüberprüfung unterschiedlicher Organsysteme. Hierzu werden Radionuklide eingesetzt.

In unserer Praxis wird zur Diagnostik ausschließlich das künstlich erzeugte Radionuklid Technetium-99m (Tc-99m) verwendet, das mit einer Halbwertszeit von rund 6 Stunden sehr kurzlebig ist. Es wird meist intravenös gespritzt.
Die von dem Radionuklid ausgesandte radioaktive Strahlung wird mittels einer speziellen Kamera (Gammakamera) aufgenommen, die diese Strahlung in elektrische Impulse umwandelt. Daraus wird ein Bild erzeugt (Szintigramm).

Vorbereitung auf die Untersuchung

Üblicherweise müssen Sie sich für eine nuklearmedizinische Untersuchung nicht besonders vorbereiten.

Lediglich bei Untersuchungen der Schilddrüse, des Herzmuskels und der Nieren sind einige Regeln zu beachten, die Ihnen bei der Anmeldung zur Untersuchung mitgeteilt werden
Die Untersuchungsdauer hängt von dem zu untersuchenden Organ ab und beträgt mind. 30 Minuten, max. bis zu fünf Stunden.

Bei Herzmuskeluntersuchungen (Myokardszintigrafie) kann eine zweite Untersuchung an einem weiteren Tag notwendig werden (erste Untersuchung unter ergometrischer Belastung, zweite Untersuchung im Ruhezustand).

 

 

 

Nuklearmedizinische Untersuchungen in unserer Praxis

Standort Würselen
Bahnhofstraße 17
52146 Würselen
Tel.: 02405 4674-0

Standort Eschweiler
Indestraße 55
52249 Eschweiler

Standort Alsdorf
Bahnhofstraße 54
52477 Alsdorf

Kontakt
Tel.: 02405 4674-0

Telefonsprechzeiten
Mo, Di, Do: 7:30–17:30 Uhr
Mi, Fr: 7:30–13:30 Uhr

Öffnungszeiten
Mo - Do: 6:45–20:30 Uhr
Fr: 6:45–18:00 Uhr

Nach Oben