Das Leistungsspektrum der Radiologie Aachen Land

Hier ein Überblick über die Leistungen in den Bereichen Radiologie, Nuklearmedizin und Kernspintomographie (MRT), welche wir Ihnen in Würselen und Eschweiler anbieten. Die Entscheidung, welches Verfahren in einem individuellen Fall zum Einsatz kommt, trifft der Radiologe, ggf. in Absprache mit dem Überweiser und dem Patienten.

Die Radiologie ist das Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anwendung elektromagnetischer Strahlen und mechanischer Wellen zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken befasst.
Die Kernspintomographie (MRT) ist ein bildgebendes Verfahren, das zu diagnostischen Zwecken eingesetzt wird. Sie basiert auf sehr starken Magnetfeldern sowie elektromagnetischen Wechselfeldern.
Die Nuklearmedizin umfasst die Anwendung radioaktiver Substanzen und kernphysikalischer Verfahren in der Medizin zur Funktions- und Lokalisationsdiagnostik sowie offener Radionuklide in der Therapie.

Kernspintomographie (MRT)

Die Kernspintomographie setzt keine Röntgenstrahlen ein, sondern ein starkes Magnetfeld und Radiowellen. Das Herz des Kernspintomographen bildet ein Elektromagnet mit einer röhrenförmigen Öffnung, in welche die Patientenliege eingefahren wird. Ein Computer errechnet aus den digitalen Daten Ansichten der untersuchten Körperregion.

Mehr Informationen

Computertomographie (CT)

Die Computertomographie (CT) ist ein modernes, bildgebendes Verfahren, durch das ein detaillierter Blick in den menschlichen Körper möglich wird.
Eine Röntgenröhre umkreist den Patienten und sendet gleichzeitig ein dünnes Röntgenstrahlenbündel aus. Der Röhre gegenüber umkreist ein Detektorsystem den Patienten. Dadurch können Körperorgane in jeder Schicht aus nahezu eintausend Blickwinkeln aufgenommen werden.

Mehr Informationen

Mammadiagnostik

Unter "Mammadiagnostik" werden verschiedene Untersuchungen der weiblichen Brust zusammengefasst, z.B. Mammographie, das Mammographie-Screening-Programm sowie die MR-Mammographie.

Mehr Informationen

Röntgen

Die Röntgendiagnostik ist noch immer eine der tragenden Säulen der radiologischen Diagnostik.
Die häufigste Untersuchung im Konventionellen Röntgen ist die Thoraxaufnahme, d. h. die Röntgenuntersuchung der Brustorgane. Das Skelett wird ebenfalls häufig untersucht

Mehr Informationen

RaDiagnostiX - Prostata -

Das Qualitätsprogramm der Prostatakrebs Diagnostik
Zu den häufigsten Fragestellungen bei Verdacht auf Prostatakrebs gehören das frühe Erkennen eines Tumors, seiner Charakteristika und seines Ausbreitungsgrades. Die genaueste Methode für das Auffinden des Prostatakrebses ist die multiparametrische Magnetresonanztomographie (mpMRT). Sie kann dem Urologen den aggressivsten Tumorherd darstellen oder auch ausschließen. Um die Prostatadiagnostik für Sie zu verbessern, arbeiten wir als Radiologen des Radiologienetz Deutschland Hand in Hand mit Urologen zusammen.

Mehr Informationen

CT-Schmerztherapie

CT-gesteuerte Schmerztherapie an der Hals- oder Lendenwirbelsäule
Die CT-ge­steu­er­te Schmerz­the­ra­pie mit Sprit­zen an der Hals­- oder Lendenwir­bel­säu­le ist ein seit lan­gem eta­blier­tes Be­hand­lungs­ver­fah­ren, das in un­se­rer Pra­xis häu­fig durch­ge­führt wird. Ziel­grup­pe sind Pa­ti­en­ten, bei denen meist ver­schleiß­be­ding­te Ver­än­de­run­gen an der Wir­bel­säu­le als Schmerz­ur­sa­che vor­lie­gen. Es kann sich z.B. um Band­schei­ben­vor­fäl­le han­deln oder...

Mehr Informationen


Nach Oben